Vorbereitungskurs für Flüchtlinge zum Erwerb des Abiturs

Durch den Kurs soll qualifizierten Flüchtlingen mit Schulabschluss ermöglicht werden, durch die besondere Förderung von Kompetenzen in der deutschen Sprache den Zugang in die Kurse zu erlangen, die zur allgemeinen Hochschulreife führen.

Voraussetzungen:

  • 18 Jahre und älter
  • In Berlin registriert max. seit 5 Jahren in Deutschland (Nachweis)
  • Kenntnisse der deutschen Sprache im Niveau B1 (Nachweis)
  • abgeschlossene Ausbildung oder 2 Jahre Berufstätigkeit ist nachzuweisen oder glaubhaft darzulegen
  • Sprachkurs Deutsch und oder Zeiten eines Arbeitsverbotes können angerechnet werden

Kursbeginn: jeweils zu Beginn eines Schuljahres

Kursdauer: 19 Wochen (bis Ende 1. Halbjahr), unterrichtet werden pro Woche 24 Stunden im Tagesunterricht in deutscher Sprache, inhaltlich jedoch nicht auf das Fach Deutsch beschränkt

Abschluss: am Ende findet eine Prüfung in Deutsch statt (Niveau B2), die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht

Bei erfolgreichem Bestehen der B2-Prüfung kann der fließende Übergang in den Vorkurs erfolgen, damit wird der reguläre Weg zum Abitur beschritten (Vorkurs, Einführungsphase, Q1-Q4).

Die Abiturprüfungen finden somit nach insgesamt 4 Jahren statt.

Das Kolleg Schöneberg kooperiert mit dem BBZ Berlin (Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und Migrant*innen).

Informationen und Anmeldung zu diesem Kurs bitte ausschließlich über: abitur@kommmitbbz.de