Die Phasen der Ausbildung

Es gibt im Zweiten Bildungsweg drei Ausbildungsschritte: den Vorkurs, die Einführungsphase und die Kursphase. Seit Sommer 2020 gibt es bei uns auch einen Vorbereitungskurs für geflüchtete Menschen.

Der Vorkurs

Der Vorkurs beginnt immer im Januar und dauert ein halbes Jahr. Er dient dazu, wieder in schulisches Lernen hineinzufinden, was nach einigen Jahren Pause durchaus etwas Zeit benötigen kann.

Zudem lernen Sie die Menschen kennen, mit denen Sie sich auf den Weg zum Abitur machen. Mit ein bisschen Glück finden Sie Menschen, mit denen Sie sich auf diesem Weg gegenseitig unterstützen und Spaß miteinander und am Lernen haben.

Der Unterricht im Vorkurs findet in festen Klassenverbänden statt. Der Klassenverband wird in der nächsten Phase – der Einführungsphase – beibehalten.

Der Unterricht konzentriert sich auf die Grundlagenfächer Mathematik, Deutsch und die Fremdsprachen Englisch und Spanisch.*Unter bestimmten Bedingungen können Sie sich von der 2. Fremdsprache befreien lassen. Wir empfehlen Ihnen allerdings wärmstens die Gelegenheit zu ergreifen, kostenlos die Weltsprache Spanisch zu lernen.

Der Vorkurs beinhaltet 10 Blöcke (20 Stunden)*1 Block = 1 Doppelstunde a 90 Minuten Unterricht pro Woche, in der Zeit von 8.30-13.45 Uhr.

Der Vorkurs ist übrigens verpflichtend für alle Leute, die das 30. Lebensjahr vollendet haben.

Mathematik und Englisch

jeweils in drei Blöcken*1 Block = zwei Stunden à 45 Minuten

Deutsch und Spanisch

jeweils in zwei Blöcken*1 Block = zwei Stunden à 45 Minuten

Schreiben von Texten oder Förderunterricht

zusätzlich gibt es einen ca. 8-wöchige Kurs-Angebote zum Schreiben von Texten oder auch Förderunterricht für Nicht-MuttersprachlerInnen.